Du bist nicht angemeldet.

WoW-Castle auf Facebook WoW-Castle auf YouTube WoW-Castle auf Twitter WoW-Castle als RSS-Feed

Animal

Profi

  • »Animal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 535

Danksagungen: 159

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 3. Mai 2013, 23:55

PvP-Schlachtfeld-Guide

Allgemeines:

Equipment
  • Grundsätzlich ist es zu empfehlen, mit PvP-Equipment den Schlachtfeldern beizutreten, da diese Abhärtung besitzen und man somit länger lebt. Auch passende Sockelung und Verzauberung sind ein MUSS, denn sie machen den Unterschied zwischen Leben und Tod dort aus und sollten nicht unterbewertet werden.

  • Equipment erhält man als PvP-Neuling durch
    • Ehrenpunkte
    • Ehrenabzeichen von Tausendwinter
    • Triumph- (Wütender Gladiator-Set) und Frostmarken (Unerbittlicher Gladiator-Set)
    • Loot in Archavons Kammer (an dieser Stelle weise ich darauf hin, bitte nur auf diesen Loot zu würfeln, wenn man auch WIRKLICH PvP macht)


Während oder unmittelbar vor der Schlacht
  • Öffnet (standartmäßig mit Shift+m) die Gebietskarte. Sie zeigt euch alle wichtigen Bewegungen der freundlichen Spieler und Fahrzeuge (in einer gewissen Range), jeden Gebäudestatus, Flaggen u.ä. Mit ihr habt ihr stets einen Überblick darüber, wo was los ist und könnt euch schnell und sicher orientieren. Sie sollte stets im Auge behalten werden.

  • Öffnet das Schlachtzugsinterface, denn es zeigt euch, wie viele Lebenspunkte eure Mitspieler haben und gibt somit Aufschluss darüber, ob sie sich gerade im Kampf befinden. Besonders in Verbindung mit der Gebietskarte lässt sich somit abschätzen, ob es sinnvoll ist, sich zu ihnen zu bewegen.

  • Öffnet die Schachtfeldinformation oben an der Minimap. Sie gibt euch einen Überblick über gegnerische und verbündete Spieler und somit einen ersten Anhaltspunkt, womit ihr in der kommenden Schlacht rechnen müsst.

  • Kommuniziert mit den anderen Spielern. Dies kann über TS geschehen oder im Schlachtfeld-Chat. Nur wenn sie über wichtige Gegner und ihre Bewegungen Bescheid wissen, können sie in eurem Sinne handeln. Wichtige Punkte könnten besonders starke oder schwache Gegner sein, die ausgeschaltet werden müssen, gegnerische Heiler, angreifende Spieler, Verteidigungsstrategien in Kleinteams, Angriffsstrategien u.ä.

  • Bufft eure Verbündeten wann immer ihr Zeit habt.

  • Haltet euch nahe genug anverbündeten Heilern auf, damit diese ihre Arbeit verrichten können und beschützt sie im Gegenzug.

  • Tötet gegnerische Heiler oder haltet sie im Crowd-Control.

  • Lauft tendenziell nicht alleine herum, da ihr so ein leichtes Opfer für eure Gegner seid. Eine möglichst lange Zeit auf dem Friedhof zu verbringen ist NICHT erstrebenswert. Es gibt jedoch Situationen, in denen es vor Vorteil sein kann, solo unterwegs zu sein. Darauf wird bei der Beschreibung der verschiedenen Schlachtfelder genauer eingegangen.

  • Stellt als Heiler euer Interface so ein, dass ihr erkennen könnt, ob sich ein Ziel in Healrange befindet.

  • Holt euch spezielle PvP-Addons, die wichtige Hinweise u.a. über die Gegner geben. Deadly Boss Mods gibt bspw. Informationen über Flaggenübernahmen im Arathibecken. (Derzeit benutze ich noch keine weiteren Addons, eine Auflistung wäre aber wünschenswert.)

  • Verändert eure Skillung dahingehend, dass ihr euch besser gegen Mitspieler wehren könnt und diese erfolgreicher behindert. Das Umskillen auf PvP-Talente bedeutet stets eine Verringerung eurer PvE-Talente und muss von jedem selbst entschieden werden. Für die Arena ist eine daran angepasste Skillung jedoch unumgänglich.

  • Übt in Duellen gegen Mitspieler. Dort lernt ihr ihre Fähigkeiten besser kennen und sie geben euch hilfreiche Tipps.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Orbon

Animal

Profi

  • »Animal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 535

Danksagungen: 159

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 4. Mai 2013, 00:14

Tausendwintersee

Tausendwintersee:

Das Schlachtfeld allgemein:
  • Tausendwintersee ist ein nicht-instanziertes Schlachtfeld, d.h. ihr könnt euch jederzeit dorthin bewegen und an der Schlacht teilnehmen, diese aber auch genauso schnell wieder verlassen. Ab 5 Minuten vor Schlachtbeginn ist es möglich, sich von Dalaran aus direkt dorthin porten zu lassen.

  • Für das Schlachtfeld gibt es diverse Weeklys, die man bei freundlichen NPCs annehmen kann.

  • Grundsätzlich sollte man sich AUSSCHLIESSLICH WÄHREND der Schlacht dort aufhalten, wenn man auch an ihr teilnimmt. Per Ticket ist es möglich, darum zu bitten, dass nicht-teilnehmende Spieler weg geportet werden. So lange keine Schlacht stattfindet, kann man dort u.a. diverse Mats farmen, muss jedoch bedenken, dass es ein PvP-Gebiet ist.

  • Fliegen ist während der Schlacht nicht möglich, mit Ausnahme der Benutzung des Flugmeisters.

  • Die Fraktion, die die Festung besitzt, kann Archavons Kammer betreten.


Ziel:
Durchbrecht als Angreifer innerhalb einer bestimmten Zeit mit Belagerungsmaschinen die Wälle der Burg um bis in ihr Inneres vorzudringen und die dortige Kugel zu aktivieren. Gelingt euch dies, seid ihr in der nächsten Schlacht Verteidiger und müsst die Burg verteidigen.

Hartkäckigkeits-Buff:
Ist eure Fraktion in Unterzahl, so bekommt ihr diesen Buff, der diverse Werte wie bspw. Gesundheit und verursachten Schaden erhöht.

Die Gebäude:
Friedhöfe: Spricht man den Geistheiler an, so kann man sich zwischen den Friedhöfen hin- und her porten.
Türme: Die südlichen Türme gehören stets der angreifenden Fraktion. Werden alle 3 Türme zerstört, verringert sich die Zeit bis zum Ende der Schlacht um 10 Minuten. Des weiteren gibt jeder stehende Turm den Verteidigern einen 5%-Schadens-Buff. Jeder zerstörte Turm bringt den Angreifern einen 5%-Schadens-Buff.
Brücken: Hier findet man gegnerische NPCs, die sich besonders zum Erhöhen des Ranges eigenen, dafür aber auch mächtig Schaden austeilen.
Belagerungswerkstätten: Sie können geflaggt und somit von beiden Fraktionen übernommen werden. In ihnen kann man 3 unterschiedliche Fahrzeugtypen herstellen, sofern man über einen ausreichend hohen Rang verfügt. Diesen erhöht man, indem man ehrenhafte Siege von gegnerischen Spielern und NPCs während der Schlacht erhält.
  • Katapulte: Sie tragen eine Person, sind noch relativ schnell und machen sowohl einen Front-AOE, der Schaden über Zeit verursacht, als auch Rangeschaden, durch das Werfen von Seuchenfässern, die sofortigen Schaden verursachen und eine Pfütze entstehen lassen, die ebenfalls Schaden verursachen. Ihre Lebenspunkt sind gering.

  • Verwüster: Sie machen etwas Schaden an Gebäuden und Spielern und sind mittelschnell. Sowohl ihr Frontschaden, der Gegner wegkickt, als auch ihr Rangeschaden, sind zum Angreifen von Gebäuden geeignet. Zwei weitere Spieler können sich in der Maschine platzieren und von dort aus casten.

  • Belagerungsmaschinen: Sie haben viele Lebenspunkte, sind langsam, dienen hauptsächlich der Zerstörung von Gebäuden und können dank ihrer Fähigkeit „Rammen“ Gegner wegkicken. Oben kann sich ein zweiter Spieler an die Kanone setzen und zwei weitere Plätze zum Transport von Spielern sind ebenfalls vorhanden. Diese können jedoch keine Fähigkeiten benutzen.

Turmkanonen: Mit ihnen kann man gegnerische Spieler und Belagerungsmaschinen unter Beschuss nehmen. Sie können jedoch auch von den Gegnern zerstört werden, wo dass diese auf den Respawn warten müssen.


Strategie:
Lest den ersten Beitrag, der allgemeine Strategien beinhalten. Die folgenden Informationen bauen auf den obigen auf.

Allgemein:
Versucht möglichst schnell, euren Rang und den eurer Mitspieler zu erhöhen. Am einfachsten gelingt dies durch das Töten von NPCs und Gegnern in der Gruppe, wodurch mehrere Spieler gleichzeitig aufsteigen können.
Die Fahrzeuge können zwar nur mit bestimmten Rängen hergestellt werden, ihre Benutzung Bedarf hingegen keines Ranges.

Verteidiger:
  • Versucht um jeden Preis, die Gegner am Durchbrechen der Wälle zu hindern. Ihr spielt auf Zeit.

  • Schenkt den Gegnern keine ehrenhaften Siege. So könnt ihr ihnen das Erhöhen der Ränge erschweren.

  • Besetzt die Kanonen an der Burg, sofern ihr vor Gegnern eher geschützt angreifen wollt.

  • Nehmt die Werkstätten des Gegners ein, damit dieser weitere Wege mit den langsamen Maschinen zurück legen muss oder sogar keine herstellen kann.

  • Zerstört gegnerische Fahrzeuge, denn SIE sind es, die die Mauern eurer Burg einreißen. Haltet dazu den Anzeige oben am Bildschirm im Auge. Sie sagt euch, wie viele Fahrzeuge jede Fraktion gerade besitzt.

  • Zerstört die Türme im Süden, um einen Zeit- und Schadensbonus zu erhalten. Dies ist jedoch nur angemessen, wenn eure Burg von anderen Mitspielern weiterhin verteidigt wird.


Angreifer
  • Greift GEMEINSAM die Horde-NPCs an, damit ihr alle möglichst schnell Ränge aufsteigt.

  • Stellt Belagerungsmaschinen her, um die Mauern der Burg einzureißen und verteidigt sie. Bei sehr wenigen Verteidigern lohnt es sich, von 2 Seiten anzugreifen, da die Verteidiger nicht auf beiden Seiten gleichzeitig sein können. Bei vielen Verteidigern ist es sinnvoller, mehrere Maschinen herzustellen und mit allen GLEICHZEITIG anzugreifen.

  • Zerstört die Turmkanonen, damit eure Belagerungsmaschinen länger überleben.

  • Verteidigt eure Türme. Solltet ihr hingegen gut durch die Mauern kommen, werden die 10 Minuten Zeitverlust keinen großen Unterschied für euch bedeuten und ihr könnt die Türme vernachlässigen. Türme können nicht durch rammen beschädigt werden, sondern es muss in sie hinein geschossen werden.

  • Verteidigt eure Werkstätten. Lange Fahrtwege sind zu vermeiden.

  • Nutzt die Funktion eurer Maschinen, Gegner wegzukicken, um euch und anderen den Rücken frei zu halten.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Orbon

Animal

Profi

  • »Animal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 535

Danksagungen: 159

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 1. Juni 2013, 14:22

Arathibecken:

Das Schlachtfeld allgemein:
Das Arathibecken ist ein instanziertes Schlachtfeld und ist ab Stufe 20 mit mindestens 6 Spielern auf Horde- und Allianzseite ausgelegt. Der Bund von Arathor (Allianz) und die Entweihten (Horde) sind dort heimisch und vergeben Ruf.

Ziel:
Sammelt 1600 Ressourcen vor euren Gegnern, indem ihr Flaggen übernehmt und so Basen unter eure Kontrolle bekommt.

Die Gebäude:
Trollbanes Halle: Sie ist der Ausgangspunkt für die Allianz und kann nicht erobert werden. Besitzt die Allianz keinen Stützpunkt, werden die Spieler hier wiederbelebt.
Entweihte Feste: Sie ist der Ausgangspunkt für die Horde und kann nicht erobert werden.Besitzt die Horde keinen Stützpunkt, werden die Spieler hier wiederbelebt.
Die Ställe: Sie befinden sich direkt vor dem Ausgangspunkt der Allianz und sind daher sehr gut dazu geeignet, diese in Gefechte zu verwickeln. Sie sind durch eine Brücke im Süden, eine große Fläche im Osten und Wasser begrenzt.
Der Hof: Er befindet sich direkt vor dem Ausgangspunkt der Horde und ist daher sehr gut dazu geeignet, diese in Gefechte zu verwickeln. Im Norden grenzt in einiger Entfernung hinter dem Acker eine Brücke an diese Basis, im Nordwesten befindet sich ein breiter Weg mit leichter Böschung.
Die Mine: Sie liegt in einer tiefen Senke und ist im Nordwesten und Süden nur durch einen Weg erreichbar, sofern man nicht von der Ebene hinab springen möchte. Sie ist daher sehr schwer einsehbar, so dass man als Verteidiger dort schnell überrascht werden kann und Verbündete auf Gefechte häufig nicht direkt aufmerksam werden. Der schnellste Weg zur Flagge besteht im hinab springen, wobei ein Fallschirm oder Fallschaden-verringernde Fähigkeiten nützlich sein können. Befindet sich jedoch ein Heiler in Heal-Range, so kann Jeder getrost hinab springen und dadurch extrem schnell in den Kampf eintreten.
Das Sägewerk: Es liegt auf einem hohen Berg und ist nur über zwei enge Wege erreichbar. Seine hohe Position erlaubt es, einen großen Teil des Schlachtfeldes im Blick zu haben, wodurch Informationen über Gegnerbewegungen von den hier verteidigenden Spielern dringend weiter gegeben werden sollten. Im Kampf an dieser Basis können bei Übermacht insbesondere Spieler mit Wegkick-Fähigkeit trumpfen, da diese ihre Gegner einfach den Hügel hinab schießen und diese bei wenig Lebenspunkten und ohne Fallschadenverringerung sterben. Vom Sägewerk aus erreicht man mit Fallgeschwindigkeit-verringernden Fähigkeiten die Schmiede und den Hof innerhalb weniger Sekunden, indem man einfach hinab springt.
Die Schmiede: Sie ist das Herzstück des Arathibeckens und befindet sich, umgeben von Wasser, direkt in der Mitte. Nördlich und südlich erreicht man sie über eine Brücke und man hat vom Sägewerk, Hof und den Ställen relativ gute Sicht auf diesen Ort. Alle Basen können von der Schmiede aus schnell erreicht werden, weshalb es von Vorteil ist, diese zu besitzen.
Friedhöfe: Sie befinden sich an jeder Basis und den Ausgangspunkten und beleben nur jene Spieler wieder, denen der entsprechende Basis gehört. Sollte ein Friedhof innerhalb der Zeit, in der man tot ist und auf seine Wiederbelebung wartet, von den Gegnern ganz übernommen werden, so sollte man sich durch Eingabe von /g .start zum nächsten verfügbaren Friedhof porten lassen, um dort aufzuerstehen.

Die Flaggen:
An jeder Basis, d.h. Hof, Ställe, Schmiede, Sägewerk und Mine befindet sich eine Flagge, die übernommen werden kann, indem man sie anklickt. Daraufhin wird 10 Sekunden ein Zauber kanalisiert, der bei direktem Instant-Schaden und Unterbrechungseffekten (d.h. keinen reinen Dots), abgebrochen wird. Wurde er erfolgreich ausgeführt, so wird die Flagge auf der Karte halb angezeigt. Innerhalb von 60 Sekunden nach erfolgreichem tappen erhält die entsprechende Fraktion die Flagge, die auf der Karte voll dargestellt wird. Wird sie jedoch vorher von der besitzenden Fraktion zurück getappt, so erhält diese ihre Flagge nach der Kanalisierung wieder, ohne 60 Sekunden warten zu müssen. Jede Flagge, die sich im vollen Besitz einer Fraktion befindet, bringt dieser eine gewisse Menge Rohstoffe, die jedoch nicht linear ansteigt, d.h. 2 Flaggen zu besitzen, bringt nicht doppelt so viele Rohstoffe, wie eine Flagge. Hier die Auflistung der insgesamt erhaltenen Rohstoffe:
1 Flagge: alle 12 Sekunden 10 Rohstoffe
2 Flaggen: alle 9 Sekunden 10 Rohstoffe
3 Flaggen: alle 6 Sekunden 10 Rohstoffe
4 Flaggen: alle 3 Sekunden 10 Rohstoffe
5 Flaggen: jede Sekunden 30 Rohstoffe (!)
Des weiteren bekommt man in der Nähe von Flaggen, die die eigene Fraktion besitzt, den Buff „ehrbarer Verteidiger“, der die dort erhaltene Ehre durch Siege um 50% erhöht.

Power Ups:
Pro Basis spawnt regelmäßig eines von 3 zufälligen Power Ups:
Wiederherstellung:
10 Sekunden lang pro Sekunde 10% Manaregeneration
Gesundheit auf 100%
Begleiterzufriedenheit auf Maximum
Effekt wird durch erlittenen Schaden unterbrochen
Berserker:
30% erhöhter angerichteter Schadensbonus
10% erhöhter erlittener Schaden
10% Größenzuwachs
1 Minute Dauer
Geschwindigkeit:
200% Bewegungstempo
10 Sekunden Dauer
Diese Buffs erhält man jedoch nicht, wenn man in Verstohlenheit ist.

Strategien:
Lest den ersten Beitrag, der allgemeine Strategien beinhalten. Die folgenden Informationen bauen auf den obigen auf.

Allgemein:
Nutzt Fähigkeiten, die euch etwas über den Aufenthaltsort der Gegner verraten, auch wenn diese sehr weit entfernt sind, z.B. Humanoide entdecken, Fernsicht, Adlerauge,... Das Gelände ist häufig nicht komplett einsehbar und ihr könnt euch so vor unliebsamen Überraschungen schützen oder herausfinden, wo es sich lohnt, anzugreifen.
Hindert die Gegner möglichst immer am tappen der Flaggen. Selbst wenn ihr alleine seid, kommt Hilfe meistens bei besonders gut einsehbaren Punkten schnell und ihr konntet so einige Punkte für eure Fraktion sichern. Habt also immer ein Auge auf die Flagge, wenn ihr in einen Kampf verwickelt seid und greift SOFORT den tappenden Spieler kurz an.
Solltet ihr die Möglichkeit haben, Schaden direkt zu absorbieren, nutzt dies aus, wenn ihr ungestört eine Flagge tappen wollt.
Lasst euch nicht von der Flagge weg locken, die ihr gerade noch beschützen wolltet.
Verwickelt den Gegner in Gefechte nahe der Flaggen und lockt sie langsam davon weg, damit einer eurer Verbündeten in ihrem Rücken die Flagge tappen kann.
Das Verteidigen der Flaggen, die der Gegner bereits halb übernommen hat, hat – sofern er dort nicht mit vielen Spielern präsent ist – immer Vorrang, da es euch eine Flagge schnell zurück gibt, ohne auf eine Übernahmezeit warten zu müssen.
Nutzt Möglichkeiten aus, die es euch erlauben, über Wasser zu reiten und somit die Schmiede zeitgleich mit der gegnerischen Fraktion zu erreichen.
Benutzt die Power Ups sinnvoll.

Die Zerg-Strategie:
Bei dieser Strategie bildet sich schnell eine große Gruppe von Spielern, die von Flagge zu Flagge zieht und meistens jeden Widerstand auf Grund ihrer Masse schnell bricht, so dass der Gegner kaum die Möglichkeit hat, Flaggen zu erhalten. Diese Gruppe kann sich bei Bedarf schnell zweiteilen, um sich kurz danach wieder zu vereinigen. Es kann jedoch der Fall auftreten, dass einzelne Gegner hinter ihr her reiten und sich alle Flaggen schnell zurück holen. In diesem Fall ändert sich die Richtung der Gruppe und sie bewegt sich genau entgegengesetzt ihres alten Weges. Tifft sie auf großen Widerstand, so hat sie zwei Möglichkeiten. Entweder sie „zergt“ und verwickelt der Gegner in ein großes Gefecht, wobei einzelne, sehr gute Spieler die Großgruppe verlassen und alleine Flaggen übernehmen, während der Gegner mit Kämpfen beschäftigt ist. Oder sie wird vernichtend geschlagen, so dass sie sich erneut geordnet sammeln muss, während in der Regel der Gegner nun dabei ist, die Zerg-Strategie gebrauchen. Allgemein kann man sagen, dass diese Strategie der Schlachtführung besonders bei wenigen Spielern auf dem Schlachtfeld häufig genutzt wird, da bestehende Flaggen kaum verteidigt werden können. Je mehr Spieler jedoch an der Schlacht teilnehmen, desto eher wird zur Aufteilungs-Taktik übergegangen.

Die Aufteilungs-Strategie:
Diese Taktik macht erst ab etwa 12 Spielern Sinn, da hierbei Flaggen nach dem Tappen nicht alleine gelassen werden, sondern stets 1-3 Spieler versuchen, sie gegen feindliche Übernahme zu verteidigen. Häufig handelt es sich dabei um das Dreieck Schmiede-Sägewerk-Hof, da alle drei Basen schnell erreichbar sind. Andere Kombinationen sind jedoch auch möglich. Wichtig ist bei dieser Strategie, besonders schnell auf Ansagen der Mitspieler zu achten und sofort auf Angriffe zu reagieren, indem man mit seiner Deff-Gruppe oder als Teil von ihr seine eigene Basis sehr kurz verlässt, hilft und dann zurück kehrt. Allgemein sollte darauf geachtet werden, dass keine einzelnen Heiler alleine an einer Basis stehen. Sie können Angriffe nicht dauerhaft abwehren, sondern stets nur wenige Sekunden Zeit schinden, bevor die Gegner eine Flagge übernehmen. Häufig wird die Aufteilungs-Strategie bei einer hohen Anzahl von Spielern mit der Zerg-Strategie kombiniert. Damit erstere jedoch erfolgreich funktioniert, ist ständige Information der Mitspieler über Gegnerbewegungen absolut notwendig und die eigene Aufmerksamkeit auf Standorte der Verbündeten, sowie hohe Flexibilität, unabdingbar.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Satyre, Christof1993, Apophis, Orbon

Social Bookmarks