Du bist nicht angemeldet.

WoW-Castle auf Facebook WoW-Castle auf YouTube WoW-Castle auf Twitter WoW-Castle als RSS-Feed

Babakin

Anfänger

  • »Babakin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Danksagungen: 11

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Juni 2013, 14:07

Das Auktionshaus

Sehr geehrte Damen und Herren,

im weiteren Verlauf dieses Posts möchte ich auf die derzeitigen Missstände im Auktionshaus eingehen und
gleichzeitig eine eventuelle Lösung dieses Problems vorschlagen.

Viele von euch kennen es nur zu gut: Man skillt gerade die Berufe hoch, meint man hat alles zusammen und
plötzlich fehlt einem da doch noch etwas. Doch ein Blick ins AH reicht oft aus, um festzustellen dass entweder
die Waren zu einem wirklich horrenden Preis angeboten werden, oder
das AH im Bezug auf die gebrauchten Güter völlig leer ist.
Doch meist ist leider Zweiteres der Fall.

Klar, man kann im Handelschat fragen oder die Kollegen aus der Gilde. Ich bin mir sicher, einige Bänke quellen
quasi über vor Materialien. Diese bleiben leider immer öfter auf den Banken liegen und werden nicht zum Verkauf angeboten, da der Großteil mehr als genug Geld hat und so das Verkaufen vermeintlich keinen Sinn ergibt (denn: wer weiss, vielleicht brauch man das ja nochmal ). Und falls "High-End"-Materialien gebraucht werden, werden diese gegen Urtümliches Saronit oder ähnlich wertvolle Gegenstände getauscht.
Aber vor allem die so genannten "Low-Level"-Mats stehen kaum bis gar nicht zur Verfügung
und falls doch, zu Preisen die manchmal wirklich jenseits von Gut und Böse sind. :pillepalle:

Also was macht zum Beispiel der Frisch-80er oder ein getranster Char? er wird wohl erstmal Stunden mit Farmen beschäftigt sein.
Denn er hat weder das Gold noch die Ressourcen um sich in diesen hochpreisigen Handel einzubringen.
Hinzu kommt dass Angebote im Handelschannel zeitlich sehr begrenzt sind und man das Glück haben muss, zur richtigen
Zeit online (und am Besten nicht in einem Bosskampf o.Ä.) zu sein um dieses Angebot überhaupt wahrnehmen zu können.
Zudem ist dieser Channel einfach kein gleichwertiger Ersatz für das AH.

Eine Idee zur Lösung dieses Problems wäre ein -Achtung, jetzt kommts!- Auktionshausbot.

Bevor mir jetzt der Großteil der Community direkt aufs Dach steigt, lest euch bitte das Folgende genau durch und denkt auch bitte gründlich darüber nach. Der Bot wird euch sicherlich keine Geschäfte kaputt machen.

Zur Funktion des AH-Bots:


Er würde das Auktionshaus mit Waren befüllen, die für den normalen Spieler von Wert sind, wie zum Beispiel Handwerkswaren, Elemente oder BoE Gear für den Level-Bereich.

Natürlich wird der Bot euch nicht euren Handel madig machen, da er auf die aktuellen Marktpreise reagiert und
einen kleinen Aufschlag auf diese einkalkuliert.
So würde (meiner Ansicht nach) das leere AH wieder mit einer Vielfalt an Waren bestückt und dem gemeinen AH-Verkäufer auch kein Leid angetan.
Was die manchmal doch utopischen Preise im AH angeht, werden diese sich (hoffentlich) mit der Erhöhung des Warenangebotes normalisieren. Eine Patentlösung für dieses Problem hab ich leider momentan keine. :sorry:

Das Gold, welches der Auktionshaus-Bot damit verdienen würde, wird benutzt um mir ein nettes Haus mit Garten zu kaufen. Nein, kleiner Scherz am Rande (höhö), dieses Geld wird natürlich aus dem Handel entfernt, um den Wert des Goldes hier auf Castle eventuell wieder ein wenig zu erhöhen. Dafür steht euch jedoch eine größere Warenpalette im AH zur Verfügung.


So, und hiermit lade ich nun zu einem Stuhlkreis ein, in welchem ihr eure Meinung, Verbesserungsvorschläge, Kritik und was ihr sonst noch so zu diesem Thema auf dem Herzen habt, der Community und mir mitteilen könnt. ::kaffee::

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit,

die Baba


P.s. Alle Rechtschreibfehler bitte an Guzi schicken. Vielen Dank.

THEAKING

Anfänger

Beiträge: 23

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 4. Juni 2013, 14:24

BABA !
gute idee <3

Zabi

Schüler

Beiträge: 54

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 4. Juni 2013, 14:44

Normal verbinde ich ja Baba mit Zerstörung... Aber die Idee an sich klingt nicht nach Zerstörung... oder? :S Mhh, ich bin dafür das umzusetzen, vermute ich. Und ja, mich klar und deutlich dafür auszusprechen, ist mir zu aufwendig um ehrlich zu sein ;D Baba, ich weiß dass du das liest, und du solltest wissen, ich bin sowohl gegen Mandarinen als auch gegen Maoams geschützt!

apple44

Schüler

Beiträge: 69

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Juni 2013, 14:58

Idee ist ganz nett und ich hab da sicher auch nichts gegen. Aber,(das "große Aber") es sollte zum einen auf keinen Fall Nordendmats angeboten werden (meiner Meinung nach) da man diese ja selbst farmen kann oder von anderen Leute kaufen und diese sind in solch einer großen Menge vorhanden, dass man teilweise richtige Schnäppchen machen kann. Was die "Low-Mats" betrifft hat Baba natürlich Recht, wobei hier nun der Streitpunkt entsteht, welche Mats und für wie viel Gold sie angeboten werden sollten. Sollten die kleinen Chars die am Leveln sind sich auch das eine oder andere leisten können....oder sollte man bei allen Mats ein Mindestgebot von 10g setzen? Hier kann es nämlich sein, dass sich große 80er etc. das AH zu Nutze machen um die Waren dort dauerhaft aufzukaufen und dann wieder für erheblich mehr Gold im Handeln-Chat oder AH selbst zu versteigern (Natürlich macht das nich gleich jeder usw. aber wäre im Grund dann doof wenn man wirklich kurz etwas kaufen möchte das dringend gebraucht wird und dann wieder nur "Hochpreisangebote" vorliegen). Außerdem war es z.B. auf unserem alten Server auch möglich Kochkunst-Mats zu kaufen undzwar um komplett von 1-400 zu skillen und meist waren es Fische oder Fleisch das nur wenige Silber oder gar Kupfer kostete somit stand der Preis in keinem Verhältnis zu möglichen Farmzeiten o.ä..

Das hört sich zwar alles sehr negativ an...aber ich spreche mich auch dafür aus über einen solchen AH-Bot nachzudenken, solange die oben genannten Aspekte beachtet werden. (Wobei das alles natülich auch wieder etwas mehr Arbeit/Aufwand für die lieben Techniker bedeutet.)

Also mehr Meinungen bitte!
Usque huc venies et non procedes ampliuset hic confringes tumentes fluctus tuos. - Ijob 38,11

Patzo

Schüler

Beiträge: 118

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 4. Juni 2013, 15:04

Jemand stellt Low_level Mats zu horrenden Preisen ins AH und der Auktionshausbot orientiert an dem Preis und schlägt noch was drauf um dem andern den Handel nicht zu vermiesen? Mehr Mats zu höheren Preisen :D

Einen (Durchschnitts-)Wert für alle relevanten Gegenstände zu bestimmen und auf diesen einen Aufschlag machen dürfte sich als sehr sehr schwierig herausstellen, müssten doch zuerst viele Fragen beantwortet werden; Wer bestimmt diese Preise? Wie hoch ist der Aufschlag? Wieviele der Güter soll der Bot immer ins AH stellen? etc.
Desweiteren wird der Preis für gewöhnlich von Angebot und Nachfrage bestimmt, wen der Bot aber immer wieder Materialen reinstellt ist das Angebot riesig, aber egal wie die Nachfrage ist, der Preis wird weiterhin von denjenigen bestimmt, die selber Materialen reinstellen weil der Bot ja immer etwas draufrechnet. Der Preis könnte sich eventuell sogar weiter erhöhen, wen der Bot 10% auf den Marktpreis draufschlägt kann ja im Gegenzug der Spielerverkäufer wieder 5% draufschlagen und bleibt weiterhin der billigste. Danach schlägt der Bot wieder 10% drauf und dann wieder der Spieler etc...

Den Preis an damaligen Blizzpreisen zu orientieren wird auch nicht möglich sein, da dort das Angebot im Vergleich zur Nachfrage höher war, aus unterschiedlichen Gründen wie mehr Spieler oder auch Chinafarmer etc.

Wenn der Preis vom Bot zu billig ist, lohnt es sich für Spieler nicht mehr etwas ins AH zu stellen und Spieler mit sehr viel Gold würden stark bevorzugt weil sie unendliche Mengen an allen Materialen kaufen können. Außerdem hat der Bot keine Preise mehr an denen er sich orientieren kann, weil niemand anders mehr seine Sachen ins AH stellen würde.

Grundsätzlich habe ich nichts gegen die Idee, bezweifle aber das der Bot in der Lage wäre, den richtigen Preis zu treffen, ohne dass es gravierende Änderungen an der Spielerfahrung geben wird.

Btw.: Es würde mehr Low-Level Mats geben wenn man die beim Leveln farmt und man nicht Lvl 30-60 überspringt, bzw. sogar 1-60 da wohl noch sehr viele Leute einige 60er auf den Accounts haben vom Murloc damals.

Neoprox

Anfänger

Beiträge: 22

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 4. Juni 2013, 15:10

Da kann ich apple44 nur zustimmen.
Dieselben Probleme sind mir auch eingefallen, abgesehen davon, wie man sich so einen "intelligenten" Bot ins AH-System implementiert.
Gegen dem Versuch, als 80er die Mats aufzukaufen und selbst teurer zu verhökern kann der Bot ja einfach die Ware erneut für seinen Preis reinstellen.
Da er ja nicht an Farmzeit oder andrem gebunden ist, wäre es für den Bot ja ein leichtes, das benötigte Item wieder reinzustellen. Problem wäre nur, wirklich passende Preise für die jeweiligen Items zu finden.
Gegen Nordendmats bin ich auch, da eig. jeder der auf 80 gelevelt hat, schon eine mehr oder weniger große Sammlung besitzt. Außerdem gibt's noch das BC-Projekt.
Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber wenn Items bis Nordend angeboten werden, könnten doch einfach die Main Gold schicken und die BC-Chars im AH einkaufen, ohne groß Farmen zu müssen, was ja leicht die Idee des Projektes stört.
Daher wäre für mich klar, dass der AH-Bot bis lvl 60er Items anbieten sollte.

Ansonsten ist die Idee sehr interessant.
Jeder hat das Recht dumm zu sein.
Einige missbrauchen dieses Recht leider ständig.


Beiträge: 126

Danksagungen: 11

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 4. Juni 2013, 16:15

-Nordend mats kann man selber farmen/kaufen.
-Bc Mats stoeren das BC-Projekt.
-Eisen und Thorium sind eigtl immer AH

Bleibt eigtl nicht mehr viel ueber ... und in low gebieten sind ja jetzt schon nix mehr los ...
Auch wen er AH-Bot nur wenig rein stellt so werden nur Spieler mit Gold und Zeit belohnt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Arcanez PvE Mutilate PvP Sub Doomsta PvE Fire PvP Frost
Yukilol PvE Diszi PvP Diszi Xtk PvE Heal/Ret PvP Heal

Babakin

Anfänger

  • »Babakin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Danksagungen: 11

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 4. Juni 2013, 16:52

Schonmal ein großes Danke für die guten Meinungen/Kritiken.

Ja, die Idee ist noch nicht ausgereift, deshalb freue ich mich sehr über eure Beiträge.
Das mit den Nordendmats ist ein wirklich guter Punkt, von denen gibt es eigentlich genug.
Ja, das mit den Preisen und den Spielern die so so hoch reinsetzen... Das ist so der Punkt, für den ich momentan keine Lösung sehe. Leider.
Und was das BC-Projekt angeht, wenn man die Preise dementsprechend anpasst dass sie nicht zu Flohmarktpreisen angeboten werden, wäre das denke ich mal auch nicht so verkehrt. Man kann ja auch das Angebot an BC-Mats iwie beschränken.

hexa-

Profi

Beiträge: 592

Danksagungen: 470

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. Juni 2013, 09:58

AH hat derzeit etwa 20 Seiten.

Erze gibt es Kupfer, Eisen, Eternium, Titan.
Barren gibt es Eisenbarren, Eterniumbarren, Saronitbarren, Titanbarren, Titanstahlbarren
Leder gibts derzeit leider nur das kleine boreanische, Pelze reden wir besser nicht darüber.
Magie- und Seide ausverkauft, Runenstoff bei 50 Gold je Stack, aber auch keine Hand voll Stacks.

Wenn die Waren die angeboten werden den Spielfluss fördern, dann ist das durchaus als mehr positiv als negativ anzusehen. Oftmals lohnt es sich einfach nicht mehr das Auktionshaus aufzusuchen, weil man sowieso weiss, dass das was man sucht sowieso nicht vorhanden sein wird.

Gold ist nichts mehr wert. Wenn ich es nicht im AH ausgeben kann, wo dann? Ist das nicht ein Indiz dafür, dass zuviel Gold im Umlauf ist? Wäre es dann nicht sinnvoll über einen AH-Bot Gold aus dem System herauszunehmen?

Wenn Waren angeboten würden, die zum Handwerken brauchbar sind, um bspw. der ewigen Pelz-Knappheit entgegen zu wirken, diese dann zu Preisen, die über den Spielerpreisen liegen, angeboten würden, so wäre doch jedem irgendwie geholfen. Die Preise müssen nicht notwendigerweise günstig sein, es genügt ja, wenn ein gewisser prozentualer Aufschlag auf die Spielerpreise vorgenommen wird, damit man den Spielern das Handelswesen nicht kaputt macht. Wer dann Waren sucht und etwa zu faul ist, oder die Farmberufe nicht besitzt, der steht nicht direkt im Regen und muss warten, bis sich mal irgendwann wer im Handelskanal erbarmt.

Auch muss so ein Auktionshausbot gar nicht das AH bespammen. Nicht alles muss zu jeder Zeit im AH vorhanden sein. Wenn ich mir aber sicher sein kann, dass in einer gewissen Taktrate nachgefüllt wird, dann lohnt es sich wieder zu gucken, ob was für einen dabei ist.

Ich habe vorgestern für Schmiedekunst eingekauft - Das Auktionshaus hat sich bis heute nicht erholt.

In diesem Sinne,

hexa-

P.S.: https://github.com/TrinityCore/TrinityCore/pull/8721

MaxSpace

Schüler

Beiträge: 151

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 15. Juni 2013, 18:20

Mal ne vielleich blöde Idee, aber würde es denn gehen, wenn man ein Obergrenze (die mal erst ausloten müsste) für die Mats bestimmt?

Ich muß Babakin nämlich recht geben. Die Preise sind wirklich jenseits von gut und böse. Mir gibt es zwar die Chance, dass meine Beute, die ich beim Questen lote zu guten Preisen einstellen kann (z.B. 20x Seide für ca.2g), aber wenn ich Stoffe zum skillen brauche, muß ich erst mal ein Kredit beantragen.

Meiner Meinung nach hängt das aber auch viel mit den im Spiel vorhandenen Preisen zusammen. Wenn man jenseits der 60 ist und beim Lehrer neue Sprüche lernen will kostet ein Spruch (je nach Rank) 2g aufwärts. Das Reiten erlernen ist teuer und die Mounts... naja.
Aber jeden möchte mal ein Mammut reiten, doch 20.000 Gold ist der Hammer!!!

Ja, ich weiß viele haben einiges an Gold, doch die meisten sind kein Hardcore Spieler und werden nie diese Summen erreichen.
Ja, ich weiß. Mammuts gibt es auch woanders. Im PVP. Als Belohnung, aber für einige (mich z.B.) ist PVP frustrierend, da leider das Equipment entscheidet.

Meine Bitte an die, die ihre Waren zu so horenden Preisen einstellt: Seit nicht ganz so gierig! Wenn es wesentlich billiger ist kaufen auch mehr.

Social Bookmarks