Du bist nicht angemeldet.

WoW-Castle auf Facebook WoW-Castle auf YouTube WoW-Castle auf Twitter WoW-Castle als RSS-Feed

Hellscream

Anfänger

  • »Hellscream« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 31. März 2014, 02:34

PvP... Gedanken eines GMs und Spielers (Achtung, langer Text^^)

Hallo liebe Castle-Community,


Mir sind in den letzten Wochen und Tagen vermehrt Gedanken zum PvP auf Castle durch den Kopf gegangen...einige haben vielleicht schon mitbekommen, dass ich nachwievor versuche, das Ganze etwas nachvorne zu bringen. Aber ich stoße immer wieder auf Dinge, die mir mehr Fragezeichen aufwerfen, als mir teilweise lieb ist.
Damit meine ich vorrangig das grundlegende Verständnis sowie die Art und Weise, mit der viele ins PvP gehen.
Ich gehe mal davon aus, einige von euch haben mich in dem einen oder anderen Battleground oder in Tausendwinter schon rumhüpfen sehen...und wenn nicht, dann wohl eher wie ich mich teils lautstark im Chat über irgendwas oder -wen beschwere.
An dieser Stelle ein kurzer Einwurf: Nehmt das, was mich angeht, nie ZU ernst und schonmal garnicht persönlich.
Ich bin sowohl PvP'ler als auch PvE'ler, für mich gibt sich beides die Hand und eine Ausgewogenheit beider Dinge gehört für mich zu WoW dazu.

Jedoch sehe ich jeden Tag mit Freude - und gleichzeitig Trauer (Achtung: IRONIE) - wie der eine oder andere neue Spieler auf der Bühne des PvP auftaucht und sich darin versucht...und wie viele bereits dort Probleme haben, sich zurecht zufinden und teilweise vielleicht auf teils arrogante, ablehnende, vielleicht sogar auf fast feindselige Haltungen anderer, vermeintlich "toller" und "guter" PvP-Spieler stoßen.

Vorab: Nichts davon trifft auf mich zu. Jeder Spieler, der beschließt "Mh... PvE wird langweilig...Hey da gibts ja noch PvP, schaun was uns mal an." ist ein Gewinn, das ist meine Einstellung. Warum ich manchmal trotzdem im wahrsten Sinne des Wortes explodiere? Weil ich mich frage, wie und wo manche Spieler waren als sie von Level 1-80 ihre Char gelevelt haben^^
Und leider gehen mit mir dabei manchmal die Pferde durch, was meistens zu diesen "PvP-Flames" führt...dafür: Sorry

UND: was micht dazu bewegt hat, jetzt mal ein paar gedanken in Worte zu fassen und sie euch mitzuteilen, in der Hoffnung, etwas Verständnis zu finden und im gleichen Atemzug für meine Art, die teils wirklich etwas anstregend ist, anderen meine Meinung mitzuteilen, zu entschuldigen...

Und jenen, die sich ins PvP wagen wollen oder vorhaben sich dort länger aufzuhalten, möchte ich ein paar... grundlegede Gedanken und Ratschläge an die Hand zu geben:

1. Egal ob ihr einen rein PvE-gegearter Char spielt oder schon ein paar PvP-Teile habt - im PvP kann man immer nützlich sein, man muss nur wissen Wo.
Traut euch ins Schlachtfeld, in die Arena, nach Tausendwinter!!! Was habt ihr zu verlieren? Eigentlich...nichts? Strenggenommen könnt ihr nur gewinnen, die Höhe eures "Gewinns" hängt aber zum Teil von Euch ab. Bei Fragen zu Dingen wie z.B. Schlachtfeldern, fragt einfach! Im Gegensatz zum PvE, wo euer Erfolg in einer bestimmten Instanz mit von eurem Gear und dem eurer Mit-Raider abhängt, braucht ihr im PvP ,strenggenommen, kein "Mindest-Gear". Aber je besser es ist, desto besser schlagt ihr euch.

2. Auch wenn ihr vom PvP keinen blassen Schimmer habt - das ist nichts schlimmes oder falsches.
Jeder der irgendwann mal eine größere Raidinstanz läuft oder gelaufen ist, hat seine eigenen Erfahrungen gemacht und Blödsinn fabriziert - und danach (meistens) nie wieder.
Natürlich kann man hier argumentieren, man könnte sich ein paar PvP-Videos anschauen etc, aber am besten lernt man immer noch wenn man es selbst ausprobiert (Learning by Doing).
Doch wie im PvE sollte man sich erstmal etwas mit der Theorie beschäftigen.

Dazu soviel:
Ihr habt Fragen zu eurer Klasse zwecks Skillung fürs PvP? Gear? Sockelung? Es wurde vor kurzem ein Mentorensystem dazu eignerichtet, fragt diese Leute! Alternativ natürlich auch jeden anderen, der euch mit eurer Klasse im PvP weiterhelfen kann.
Ihr habt Fragen zum Schlachtfeld? Fragt eure Mitspieler im BG, oder sucht sie im Teamspeak auf, viele halten sich fürs PvP vorrangig dort auf.

Allgemein kann man euch aber eine ganz wichtige Sache mitgeben: Egal ob ein Klinda, ein Keranon oder sonst wer, den man im PvP häufig sieht, jeder von uns wird euch bei Fragen weiterhelfen. Wir sind uns nicht zu schade auf eure Fragen zum PvP, so "noobhaft" sie euch selber vielleicht erscheinen mögen, euch mit bestem Wissen und Gewissen zu helfen und zu antworten. Vielleicht kommt zuerst ein kleiner dummer Spruch, aber danach bekommt ihr eine seriöse Antwort auf eure Frage^^

Aber: Wenn ihr ins PvP geht und stillschweigend eine Katastrophe nach der anderen herbeiführt, damit unsere letzten Haare zum ausfallen bringt, und anfangt euch wie die ersten Orcs im Tal der Prüfungen aufzuführen, erwartet von uns keine Kekse.
Warum? Im PvP ist mindestens ein grundlegendes Verständiss der eigenen Klasse notwendig, mehr noch das über andere Klasse. Aber immer wieder sehen wir, wie Spieler neben uns, teils mit BiS-Gear, den größten, sachte formuliert, Mist verzapfen. Da fragen wir uns, ich denke mal nachvollziehbarer Weise: Was tust du da?!?! :bang_head2:
Und ja...irgendwann müssen einige von uns ihrem "Unmut" mal Luft machen. An dieser Stelle komme ich zum nächsten Punkt:

3. Im PvP müsst ihr eure eigene Klasse beherrschen.
Warum? Weil ihr dann anfangen werdet zu verstehen, wie geil und witzig PvP doch sein kann. Und das PvP auch Spaß ohne Ende machen kann. Auch in ICC würde man irgendwann Probleme kriegen, wenn man seinem Bäumchen erklären muss, dass Pflege und Wildwuchs alleine noch keinen Baum aus ihm machen.
Dabei ist nicht die 1,2,3,4 (für Arkan-Mages nur 1,2) - Tasten-PvE-Rota gemeint, sondern DAS GESAMTE POTENTIAL EURER KLASSE. Damit meine ich nicht das gesamte PvP-Verständnis was andere sich in Jahren zusammengearbeitet haben um irgendwann auf einem 2500+ Arenarating zu spielen, sondern dass ihr eure Klasse im PvP Einzusetzen versteht. Auch hier: FRAGT UNS, wenn ihr etwas wissen wollt!!!

Wenn ihr uns fragt, zeigt ihr uns damit, dass ihr a) euch nicht zu fein seid, zu lernen und b) Interesse daran habt, PvP-technisch euch verbessern wollt. Soetwas werden wir NIE mit Abneigung betrachten.

4. Ein Meister fällt bekanntlich nicht vom Himmel.
Es ist wie im PvE...wielange hat man an einem Boss gewiped und geübt bis das Drecksvieh endlich im Staub lag? Im PvP ist es garnicht so sehr anders. Egal ob Duelle, Übungs-Matches in der Arena oder feuchtfröhliches Gezerge in der Kriegshymnenschlucht - mit jedem weiteren Male werdet ihr besser...und für eure Gegner gefährlicher.
im PvP gehört das Sterben zur Tagesordnung! Damit sollte man sich so schnell es geht anfreunden. Deshalb heißt das Ganze ja auch PvP! Spieler vs. Spieler! Du oder Ich! Auge um Auge!

Und zu guter letzt, aber genauso wichtig, wenn nicht gar am wichtigsten:

5. Seid nicht angeknackst oder gar "gekränkt" wenn ihr im PvP einen Flame abbekommt.
Im PvP spielt ihr nicht gegen einen Lichkönig, der in xxxxxxx Jahren immer noch den gleichen Käse machen wird, sondern mit und gegen andere Spieler. Ihr habt es hier mit anderen (meistens) normalen Menschen zu tun...Auch ich muss mir auch immer wieder vor Augen halten...
Und dabei kommen Emotionen ins Spiel. PvP hat natürlich auch den Aspekt: Wer ist besser, wer kann was, wer ist gut/wer nicht? Dabei spielt auch das eigene Ego eine Rolle. Jemand der lange PvP spielt, sieht bereits nach kurzer Zeit, ob sein Mitspieler oder Gegner was draufhat der nicht. Aus u.a. solchen Situationen kann auch mal ein Flame resultieren. Wenn ihr sowas mal abbekommt - entweder ignorieren, einen doofen Spruch geben oder gesund zurückflamen. Das gehört (für mich in jedem fall) zum PvP dazu.
Teils sind die Flames, nicht mal als Flames gemeint, sondern eher als Kritik bzw der Wink mit dem Zaun(pfahl): "Tu das bitte nicht, sonst schadest du uns allen".
Ungefähr so, als wenn ihr in ICC bei Sindragosa steht, als nächstes Eisgrab markiert werdet und euch der gesamte Raid lautstark darauf hinweißt, euch doch bitte in sichere Entfernung vom Rest des Raids zu begeben.
So geht es teils einigen von uns "älteren" PvP-Spielern, wenn wir jemanden beobachten, der für uns neu im PvP zu sein scheint und dabei ist einen groben Fehler zu machen. Manche von uns fluchen lauthals vor ihrem Bildschirm...andere tun dies im Chat. Aber das ist natürlich keine Entschuldigung, ausfallend oder gar beleidigend zu werden. Auch nicht für einen Spieler wie mich, der nebenbei noch GM ist. Aber im PvP gehört ein gesundes Maß an Flame meiner Ansicht nach einfach dazu.


Tja...was einem nachts um halb drei nicht alles durch den Kopf geht...


Ich hoffe, ich konnte euch diese verkorkste Welt von uns PvP-Spielern etwas näher bringen, vielleicht erschließen sich einige unserer Verhaltensweisen für den einen oder anderen jetzt besser oder verständlicher :) Wir wollen euch nicht abschrecken oder vergraulen, wir wollen euch im PvP sehen, wir wollen sehen, wie gut ihr eure Chars beherrscht - und dass ihr in der Lage seid das verdammt nochmal gut zu machen und euch zu verbessern...Auch wenn einige von uns wohl für euch eine, teils etwas extrem, seltsame Art und Weise haben das auszudrücken. Lasst euch davon aber nicht abschrecken. Auch wir sind nur Menschen :)

Und wenn nichts gebracht hat - auch nicht schlimm, aber mir war es wichtig euch das mal mitzuteilen.


Gruß,

Hellscream aka Goliath

Orbon

Gamemaster

Beiträge: 828

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 31. März 2014, 12:30

Heyho,

netter Text, Vielem, vor allem dem Tipp "fragen, fragen,fragen", kann ich mir nur anschließen.
Allerdings ist Flame im PvP extrem Anfängerunfreundlich.
Um bei deinem Beispiel zu bleiben: Wenn man bei Sindra den ganzen Raid einfriert, weiß man genau, was man falsch gemacht hat. Entweder weil man sich der Mechanik bewusst ist, oder weil es einem spätestens nach dem Zwischenfall erklärt wird.
Wenn man im PvP grobe Fehler begeht, und einen Flame (sei er auch nur als " "Tu das bitte nicht, sonst schadest du uns allen" " gemeint) bekommt, versteht man als Anfänger in geschätzten 6 von 10 Fällen nicht, warum man geflamet wurde. Da in einem Bg oder 1kw meist wenig Zeit ist, Mechaniken zu erklären, wird dieses Verständnis auch im Nachhinein nicht erreicht. Ich würde mich nicht trauen, jemanden nach Infos zu fragen, der 10 Minuten vorher ein "WTF WAS MACHST DU DA UNTEN AM TURM!?!?!?!?!?!?!?!?!" in den Chat gehämmert hat. Ich denke, dass viele Anfänger von Flame abgeschreckt werden, deshalb: Kein Flame in einem öffentlichen Channel! Weder im Castle, noch im Raid, und auch nicht, wenn ihr mit der betreffenden Person im ts seid oder diese anderwertig von euren verbalen Ausrutschern erfahren könnte. Behaltet es für euch und wandelt die negative Energie in Hass auf die Allianz um, For the Horde!
Den Tod als Gewissheit? Geringe Aussicht auf Erfolg? - Worauf warten wir noch?!

blut666

Anfänger

Beiträge: 7

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 31. März 2014, 13:17

Schön geschrieben und großes Lob Hellscream!

Ich geb dir recht was du sagst nur wenn ich im castle seh (vor Crossfaction BG) 1 Hordler gesucht Ws hab ich mich auch schon mit pve-char angemeldet willst den pvplern ein gefallen tun das bg aufgeht. Reaktion wurde angeflamt was ich mit pve-char im bg will und das halbe bg lang wurde ich zugeflamt ich soll doch leaven wo ist da das verständniss der pvpler den pveler gegenüber die ins BG gehn nur das BG losgeht.

Gruß
Ago
!!! Wer seine Ruhe sucht wird Sie im Tod finden den dort ist Sie zu Hause !!!

Muhkuh

Anfänger

Beiträge: 53

Danksagungen: 20

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 31. März 2014, 15:12

Wenn man sich einpisst weil man nen Flame kassiert weil man die Mechaniken eines BG's nicht kennt und keine Zeit ist sie zu erklären ist man selber schuld.
Google öffnen "guide zu (klasse einfügen) oder (bg einfügen) 3.3.5" eintippen und man wird totgeschmissen mit sämtlichen Guides wo einem alles erklärt wird.
Wenn man Angst vor flames hat muss man sich halt mal ein bisschen mit der Thematik auseinandersetzen.
HOW ABOUT NO!

Orbon

Gamemaster

Beiträge: 828

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 31. März 2014, 15:41

Guides sind natürlich ein guter Weg, um seine Mechaniken zu verbessern..allerdings gibt es dinge, die man im Guide nicht vermitteln kann...das geht nur mit ein wenig Erfahrung....bsp: Wann caste ich als Warri meinen Zerschmetternden Wurf, wann fake-castet der Heiler usw. Wenn man von Anfang an mit einer negativen Erfahrung ins PvP einsteigt, kann ich verstehen, wenn man das gleich sein lässt...da ist dann auch die Motivation, sich Guides durchzulesen, schnell verschwunden. Man muss ja nich mal "Angst vor Flames" haben, um die Lust an etwas neuem direkt wieder zu verlieren.
Keiner muss sich hier Flames aussetzen lassen... Flamen ist zu unterlassen und in keinem Fall gerechtfertigt.

/edit "einpissen" find ich nich sehr freundlich...machts dir Spaß, geflamet zu werden?...
Den Tod als Gewissheit? Geringe Aussicht auf Erfolg? - Worauf warten wir noch?!

blut666

Anfänger

Beiträge: 7

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 1. April 2014, 00:24

Muhkuh überleg mal ob das nicht der grund ist warum keine neuen Spieler ins BG gehn wenn man nur angeflamt wird und wenn man sich anmeldet weil das BG dann aufgeht hat man ja auch zeit schnell um zu skilln und sich ein paar guids in google anzuschaun ist klar.
!!! Wer seine Ruhe sucht wird Sie im Tod finden den dort ist Sie zu Hause !!!

Schurki

Anfänger

Beiträge: 27

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 1. April 2014, 02:59

Zitat

machts dir Spaß, geflamet zu werden?...

ja klar das gehört dazu

Salonia

Schüler

Beiträge: 77

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 1. April 2014, 07:05

Der Text von Hellscream war total und nun kommen Kommentare, die das Thema zerhauen. Bleibt ehrlich bei der Sache. Flames gehören nirgendwo hin. Wenn was stört sagt es vernünftig oder würdet ihr eure Lehrer/Chefs auch flamen, nur weil etwas nicht passt?
Man ist im Internet zwar anonym, dennoch erkennt man den Charakter des Spielers ;)

dakthunder

Anfänger

Beiträge: 8

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 1. April 2014, 17:19

Die Erfolge sprechen für sich.

Hellscream neigt zwar gelegentlch das spiel bissen zuverbissen zu sehn. Auf der anderen seite nimmt er sich sehr viel zeit...
... für PvPler und die es werden wollen (Mentoren system)
... und weis weis ich noch alles.

Dazu gehören gedanken, ideen und seit dem Horde und Ally in BG´s so ähnlich wie in Raid zusammen spielen können. Hat sich sehr viel getan rum ums PvP. Was ich Persönlich cool finden würde, wenn man BG und DB gleichzeitig anmelden könnte. Könnte man ja mal ausprobieren ;) Aber egal :)

Vote for Goli

Ähnliche Themen

Social Bookmarks