Du bist nicht angemeldet.

WoW-Castle auf Facebook WoW-Castle auf YouTube WoW-Castle auf Twitter WoW-Castle als RSS-Feed

Dante2000

Anfänger

  • »Dante2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

  • Private Nachricht senden

1

30.07.2011, 23:31

Beratung zur Anschaffung eines kleinen Spieleservers

Hallo liebe Castler,

eins vorweg, keine Angst, ich möchte keinen WoW-Privat Server eröffnen, sondern einen für den Eigengebrauch und für Minecraft. Da ich im Moment zur Ausbildung zum Fachinfortmatiker für Systemintegration bin, Erstes Lehrjahr, möchte ich mir nun einen eigenen Sevrer zusammenstellen und leiten. Da ich das im späteren Verlauf meiner Karriere ohnehin brauchen werde, dachte ich mir das ich jetzt schonmal damit anfange könnte.

Erstmal zur geplanten Hardware:

Prozessor: AMD Athlon II X4 640 4x3.0GHz boxed
Motherboard: ASUS M5A78L-M/USB3, 760G
RAM: 16 GB - 4x 2GB CORSAIR CL9 XMS-1333
Netzteil: - Beratungsbedarf, ich dachte ja an ein Enermax Netzteil
OS: Windows Server 2008 (Bekomme ich im 2.ten Ausbildungsjahr kostenlos)

Internetanbindung: (wahrscheinlich, noch nicht wirklich sicher)

Uploadrate: 6.000 k/bits
Downloadrate: 100.000 k/bits

So nun meine Fragen und der Grund zur Erstellung dieses Threads:

1. Gibt es geeignetere Hardware - Bessere in einen ähnlichen Preisrahmen?
2. Wie hoch werden die zusätzlichen Stromkosten sein, wenn der Server 24 Stunden, 365 Tage im Jahr läuft? (Nur ungefähre Schätzungen, sofern bei diesen Angaben möglich).
3. Allgemeine Vorschläge zu dieser Idee?

Da ihr, also das Castle-Team, bereits Jahrelange Erfahrung mit Servern und sonstigem Gedöns habt, dachte ich mir, das ich hier die besten Ratschläge bekommen würde.

Graphit1970

Anfänger

Beiträge: 26

  • Private Nachricht senden

2

31.07.2011, 07:15

zur stromversorgung und kosten ist es eigentlich eine milchmädchenrechnung.

netzteil sollte genügent power also WATT haben, gehen wir mal von min 500watt aus.
dieser läuft 24stunden und 365tage.
500W x 24h x 365T = 4380000w = 4380kW

kosten für strom je nach anbieter!

ob sich das lohnt mit dem ausbildungsgeld, naja. und dann die rechtlichen sachen.

mach mal

LokiAsen

Anfänger

Beiträge: 2

  • Private Nachricht senden

3

31.07.2011, 12:08

Hi,

also weil es ein 500 Wattnetzteil ist, heißt es ja nicht gleich das es auch wirklich 500 Watt zieht, geh mal etwa von der hälfte aus also etwa 250W bis 300W. Ansonsten kannst du dir hier auf der Homepage in etwa dein System nachstellen und bekommst relativ genaue Werte raus, mit dennen man rechnen kann. Ansonsten ist die Zusammenstellung des Rechners egal, man könnte jeden Rechner in irgendeinerweise als Server verwenden. Du musst halt wissen für was du die Leistung brauchst, um Teamspeak, Mailserver und Webserver laufen zu lassen brauchst du zum Beispiel nicht wirklich den Überrechner und bei Minecraft musst du nur drauf achten das er genug Arbeitsspeicher hat, aber das sollte auch mit dem oben angegebennen Rechner überhaupt kein Problem sein.
Mich würde eher interresieren ob du wirklich Win 2k8 als Betriebssystem brauchst ich würde eher eine Linux Distribution nehmen und den ganzen grafischen Firlefanz weglassen, spart auch nochmal Strom, weil weniger Rechenaufwandt.

Dante2000

Anfänger

  • »Dante2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

  • Private Nachricht senden

4

03.08.2011, 11:16

Danke euch beiden, ich werde mir dann im März 2012 einen Server kaufen. Ich hätte dann eine Monatliche Strombelastung von ca. 21 Euro, was noch im meinem Budget liegt...sofern nicht wieder irgendwelche AKWs abgeschaltet werden und die Preise sich verfünffachen.

Spook

Schüler

Beiträge: 79

  • Private Nachricht senden

5

04.08.2011, 11:52

Hallo zusammen.

Also der Stromverbrauch hängt entscheidend von den verbauten Platten ab (für Server lieber "24/7-Platten"), vor allem halt von deren Anzahl. Die is nu wieder vom Raid abhängig, für das Du Dich entscheidest.
Dann spielt noch die Kühlung mit rein, denn ein 24/7 System soll ja auch an heissen Tagen Vollast fahren können.

Mainboard würde ich auf jeden Fall drauf achten, dass es nur passive Kühlung hat. Lüfter sind Staubfänger und nervige Fehlerquellen. Bei der Grafikkarte ebenfalls, da gibts sehr taugliche mit Passivkühlung oder Du setzt gleich auf eine onboard-Lösung, sowieso mein Rat. Chipsatz des Boards würde ich zu Intel raten, gerade bei RAID-Systemen sehr verträglich kann ich aus Erfahrung sagen. Wichtig ist halt ein Grafikchip von einem Namhaften Hersteller, wegen der Unterstützung.
Ich nehme seit Ewigkeiten nur GigaByte-Boards und habe damit nur gute Erfahrung.

Zum Thema OS sage ich mal "Virtualisierung".
Niemand setzt noch physische Server auf und wenn Du das als Berufsavorbereitung siehst, dann schon gar nicht. Besorg Dir einen ESX-Server, VM-Ware hat da sehr günstige student-Angebote, kleinere Varianten sind kostenfrei wenn ichs noch richtig weiss. Sicher wissen Deine Ausbilder da was.
"Deinen" Server strickst Du dann nur noch in ner virtuellen Maschine zusammen und damit kannst Du genial rumexperimentieren. Gerade was Sicherung und Wiederherstellung betrifft gibt's nix einfacheres als snapshots oder eben den Ordner kopieren. Hast Du schon einen laufen lässt der sich easy virtualisieren und gewohnt damit weiter arbeiten.
Welchen Server Du Dir dann final einrichtest machst Du am besten davon abhängig, was Dir gefällt oder was Du eben zwingend brauchst. Mit dem ESX-Grundsserver kannst Du locker ne handvoll virtuelle Server gleichzeitig drauf laufen lassen, das Austesten wird damit easy. Vor allem hast Du den fetten Vorteil, Du kannst Server spezialisieren und voneinander abgrenzen. Also einen reinen TS-Server, einen reinen Spiele-Server, einen fürs Forum/Homepage und einen für Dich, bzw. Deine Ausbildung. Schwächelt einer laufen die anderen unberührt weiter und man kann die genial gegeneinander absichern, wenn einer mal bei Dir einsteigt. Das erspart Dir auch die Peinlichkeit komplett offline sein zu müssen und Deine Spieler stehen ohne Infos da.

nurielo

Anfänger

Beiträge: 27

  • Private Nachricht senden

6

05.08.2011, 12:09

Hi,

hier

Zitat

RAM: 16 GB - 4x 2GB CORSAIR CL9 XMS-1333

stimmt etwas nicht. Der angegebene RAM ist ein 2x1GB Kit, ergo hättest du nachher 4x2x1 = 8GB RAM und keine 16!

Was die Nutzung des Server bzw. seiner Ressourcen bzw. Betriebssystem angeht kann ich mich nur Spook anschließen.
Installiere dir vmware ESX oder kaufe dir gleich einen entsprechenden Virtualisierungsserver und richte mehrere virtuelle Server ein. So kannst du dir z.B. ganz leicht Ausfallsicherheit verschaffen, bei Bedarf mit verschiedenen Betriebssystemen experimentieren oder eben die Anwendungen auf mehrere Server verteilen.


Gruß

Social Bookmarks